Gedanken zu Weihnachten

Manchmal fällt es mir schwer, "Schöne" oder "Frohe" Weihnachtszeit zu wünschen. Vor allem, wenn ich weiß, in welch schwierigen Situationen und Lebensumständen sich manche Menschen befinden. Ich erlebe auch immer wieder, dass diese Zeit für viele Menschen sowieso schwierig ist, da so hohe Erwartungen, Anpassungen oder auch Ängste diesen Tagen vorausgehen.

So wünsche ich uns von Herzen, dass wir voller Dankbarkeit sind, wenn die Weihnachtszeit Freude und Wohlgefühl in unsere Herzen zaubert, und wir eine friedvolle Zeit mit den Menschen um uns erleben dürfen. Und ich wünsche uns von Herzen, dass es genauso gut ist, wenn wir vielleicht Traurigkeit, Einsamkeit, Ärger oder Verzweiflung in uns spüren. Dass es genauso in uns sein darf wie das Leben es uns bringt, und wir nicht meinen, es müsste anders sein. Dass wir alle Gefühle da sein lassen, sie annehmen, zulassen und lauschen, was das Leben uns vielleicht damit zeigen möchte.

In Akzeptanz und Liebe zu uns Selbst und dem Leben – gesegnete Weihnacht.
veröffentlicht am 24.12.2017 · alle News-Meldungen anzeigen